Friday, 22.11.19
home Haus kaufen Fertighaus bauen ? Wie richtig Heizen ? Wohnung finanzieren
Hausbau
Allgemeines
Baunebenkosten
Die größte Investition des Lebens
Bauvertrag
Wertanlage Immobilienfons
Bauernhaus und Heizkostenn
Der Weg zum Eigenheim
Baugenehmigung
Grundstück
Verkehrswert
Wertermittlung
weiteres zum Hausbau...
Haustypen
Blockhaus
Fertighaus
Kleingarten kaufen oder mieten
Das Eigenheim
Einfamilienhaus
Reihenhaus
weitere Haustypen ...
Makler in Ihrer Region
Spanien Immobilien
Planco Immobilien
Immobilien auf Mallorca – eine sichere Wertanlage
weitere Immobilienmakler ...
Eigenheim-Finanzierung
Baufinanzierung
Hypothek
Immobilienfinanzierung
Bausparvertrag und Darlehen
Die Immobilie als Geldanlage
Immobilienbewertung – Wie finanziere ich richtig?
weitere Finanzierungen...
Heizsysteme
Pelletheizung
Pelletheizung Kosten
Pelletheizung Umwelt
Thermische Solaranlage
weitere Heizsysteme ...
Rund ums Haus
Elektroshop
Sie haben ein Haus geerbt?
Stilvolle Küchenwände
Immobiliensuche
Effizient heizen
Das Private stilvoll abgrenzen
Sicherung von Türen und Fenstern
Design für Umweltbewusste und Sparfüchse
Die Wintergarten Gestaltung
Abwasser, Rohre
Eigenheim und sonst?
Karten zur Einweihungsparty
Minimalistische Einrichtung
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Effizient heizen
Das Wunder der Natur schützen und Energie sparen

Theoretisch dürfte es doch nicht allzu schwer sein einen Raum, egal welcher Größe, zu beheizen. Je größer der Raum desto länger müsste es nur dauern. Das könnte man zumindest so meinen. Die moderne Technik heutzutage ermöglicht eine hohe Anzahl an unterschiedlichen Methoden Räume und ganze Hallen zu beheizen. Um besonders energiesparend sowie auch umweltschonend zu handeln, ist für jeden Raumtypen durch passende Heiztechniken die ideale Heizlösung zu finden. Um dieses Ziel erfolgreich zu erreichen ist es lediglich wichtig zu wissen, dass je nach Raumgröße, Fülle sowie auch Isolierung ein Raum auf unterschiedliche Art und Weise beheizt werden kann und auch sollte.



Eine der zahlreichen Heizlösungen, welche unter anderem vielfältige Vorteile hat, ist die Gas- Infrarotheizung. Die Oberfläche aus Keramikplatten, welche sich auf bis zu 950°C erwärmt, glüht und gibt Infrarotstrahlung ab und wärmt so gezielt den Aufenthaltsbereich. Ob Lager- oder Logistikhallen, Werkstätten, Sporthallen oder Kirchen, selbst Terrassen und der Gastronomiebereich sind so beheizbar. Ohne wenn und aber können Sie also einen offenen oder geschlossenen Raum beheizen. Die Größe spielt in Bezug auf Wärmeverlust allerdings trotzdem eine Rolle, da bei viel Raum die Wärme schnell wieder abkühlt, noch bevor sie den menschlichen Körper überhaupt erreichen kann. Mehr Infos zu dem Thema können Sie sich bei Schwank einholen und zusätzlich Beratung erhalten.

Im Großen und Ganzen heißt es, dass das Beheizen des eigenen Zimmers, eines kleinen bis hin zu normal großen Zimmers deutlich einfacher ist, als das einer ganzen Halle. Zuhause werden die Räume über die Erwärmung der Raumluft indirekt beheizt, dies ist mit gewöhnlichen Heizkörpern deshalb möglich und die Wärme geht weniger schnell verloren. Dies spart dabei natürlich Energie und schadet der Umwelt weniger, da weniger stark geheizt werden muss.

Es gibt dabei eine große Auswahl an Heizkörpern, die sich für den Wohnbereich eignen. Konvektoren, zum Beispiel, heizen schnell, verfügen über ein äußerst geringes Gewicht und sind aufgrund Ihrer Größe an vielen Stellen im Haus anbringbar. Ein Nachteil ist hier allerdings, dass diese Geräte Staubpartikel durch die Luft wirbeln können und beispielsweise für Allergiker zu einer regelrechten Hölle werden können. Etwas traditioneller könnte man sich daher ausrichten und sich für einen Gliederheizkörper entscheiden. Diese sind mit die ältesten Modelle und den meisten Menschen mit Ihren üblicherweise trüb weißen Röhrchen durchaus bekannt. Ein Pro-Punkt ist hier, dass diese Elemente relativ kostengünstig sind, aber für ein eher unangenehmes Raumklima sorgen können. Plattenheizkörper sind sehr platzsparend, verbrauchen gleichzeitig weniger Wasser und sorgen für ein gutes Raumklima. Diese sind von der Wirkung her also sehr nützlich und nutzen, im Gegensatz zu den anderen Typen, weniger Konvektionswärme und dafür mehr Strahlungswärme.

Es gibt weiterhin natürlich auch Heizungskörper, die man überhaupt nicht sieht. Eine Fußboden- oder Wandheizung ist mittlerweile sehr modern und erspart einem den täglichen Anblick auf einen sperrigen Heizungskörper. Ersteres kann dabei u.a. sogar durch Solarenergie betrieben werden und der hohe Anteil an Strahlungswärme erzeugt wohlige Temperaturen. Eine Wandheizung hat ähnliche Merkmale. Hier muss nur beachtet werden, dass davor nicht direkt Möbel stehen und die Außenwände sehr gut isoliert sein müssen. Weitere Nachteile sind hier die Zeit, die diese Heizungen benötigen, um sich selbst aufzuwärmen und die Kosten.

Egal wofür Sie sich im Endeffekt entscheiden, es gibt bestimmt die richtige Heizung für Sie und Ihr neues Heim. Informieren Sie sich im Voraus ausgiebig über die verschiedenen Typen, was Sie wirklich brauchen und wie es mit dem Budget aussieht.

Bild: fotolia.com, Dario Sabljak



Das könnte Sie auch interessieren:
Abwasser, Rohre

Abwasser, Rohre

Wavin B.V. gehört zu den führenden Herstellern von Kunststoffrohren und ist in den Niederlanden ansässig. Die Rohre von Wavin kommen heute hauptsächlich im Bereich der Entwässerungstechnik und ...
Immobiliensuche

Immobiliensuche

ImmobiliensucheDie erfolgreiche Suche nach der auf die individuellen Wünsche angepassten Immobilie ist häufig um einiges schwieriger als erwartet. Das aufmerksame Durchlesen der vielen jedoch bedeutenden ...
Eigenheim kaufen